Patenschaften

Direkte Hilfe – stabile Beziehungen

Die Schlüssel für eine gute Zukunft von Kindern und Jugendlichen sind stabile Beziehungen und gute Bildung.

 

Mit einer Kinderpatenschaft können Sie Mitverantwortung für die Zukunft eines Kindes in Ecuador übernehmen. Als Pate oder Patin spenden Sie monatlich 29 €. Davon werden 26 € direkt an Ihr Patenkind weitergeleitet, 3 € werden für Verwaltungskosten verwendet.

 

Die Aufnahme einer Patenschaft ist ein Schritt von großer Verbindlichkeit. Auf der einen Seite können Sie die Patenschaft natürlich jederzeit beenden, wenn Sie die Verpflichtung nicht mehr erfüllen können. Auf der anderen Seite übernehmen Sie Verantwortung für ein Kind und treten in eine Beziehung zu „Ihrem“ Patenkind.


Aktive Patenschaft

In einer „aktiven Patenschaft“ können Sie „Ihrem“ Patenkind schreiben und erhalten regelmäßig Briefe und die Auszahlungsquittungen Ihrer Patenschaftsbeiträge. Ihre Beiträge werden von den Kindern bzw. deren Eltern für Ausgaben rund um die Schulbildung der Kinder verwendet, also beispielsweise für Schulmaterial oder die Schuluniform.

Mit einer aktiven Patenschaft fördern Sie ein von Ihnen ausgewähltes Kind in Ecuador. Sie können im direkten Austausch mit Ihrem Patenkind die Kultur, die Sprache aber auch die Nöte der jeweiligen Region kennenlernen.

 

Briefwechsel

Durch den Briefwechsel haben Sie die Möglichkeit, eine echte Beziehung aufzubauen. So zeigt sich, dass insbesondere die Pateneltern, die ihren Patenkindern sehr zugewandt und auf Augenhöhe begegnen, über herzliche Kontakte berichten .In jedem Fall erhalten Sie Schilderungen über die persönlichen Lebensumstände und über Ereignisse in Ecuador. Durch den Briefwechsel erfahren Sie, dass Ihre Hilfe ankommt.

Wie kann ich Pate werden?

Bitte wenden Sie sich an uns. Wir werden Ihnen ein Patenkind vorschlagen.

 

Sie erhalten ein Überblick über die Familienverhältnisse des Kindes, Fotos und ggf. Zeugnisse und können in Briefkontakt mit dem Kind treten. Eine Gruppe ehrenamtlicher Übersetzerinnen hilft beim spanischen Schriftverkehr. 

Solidaritätsfonds

Sie finden das Patenschaftsprogramm toll, können oder möchten sich aber nicht so verbindlich auf eine regelmäßige Spende festlegen? Dann unterstützen Sie Patenkinder über den Solidaritätsfonds der Alfons-Goppel Stiftung.

Durch den Solidaritätsfonds werden zum einen Kinder und Stipendiaten unterstützt, die bereits in das Programm aufgenommen sind, aber noch auf eine Patenschaft warten. Zum anderen werden Patenkinder weitergefördert, deren Pateneltern verstorben sind oder die Unterstützung einstellen mussten.

 

Durch eine Spende an den Solidaritätsfonds können Sie auch so unverbindlich das Patenschaftsprogramm unterstützen.