Nikolaus beim Bayerischen Advent

Am 6. Dezember 2018 lud die Alfons Goppel-Stiftung zum traditionellen Bayerischen Advent in die Katholische Akademie in München ein.

In einem festlich geschmückten Saal mit Tannenbaum und Krippe wurden die Gäste durch den Vorstand und die anwesenden Stiftungsratsmitglieder empfangen.

Wolfgang Follner von den Claymore Pipes and Drums umrahmte den Abend mit Dudelsackklängen aus Schottland. Dr. Christoph Goppel begrüßte die Gäste und stimmte sie auf den Abend ein. Aus dem Bayerischen Wald waren die Geschwister Döringer und Eberhardt Kreuzer angereist. Der Mundartautor trug Besinnliches, Nachdenkliches, aber durchaus auch Heiteres vor. In bewährter Hausmusi-Art musizierten die Gewinner des Zwieseler Jugendfinken 2008 auf Zither, Hackbrett und Gitarre. Genau das Richtige, um dem Alltagstrubel für knapp zwei Stunden zu entkommen und Advent zu spüren.

Und auch eine Überraschung hielt der Abend bereit: Bischof Nikolaus höchst persönlich kam vorbei, um den Künstlern seinen Applaus zu zollen und aus der Geschichte der Stiftung zu erzählen.

Nachdem alle gemeinsam "Es wird scho glei dumpa" gesungen hatten, klang der Abend gemütlich aus.