Münchner Soirée 2015

Der Charity-Ball der Alfons Goppel-Stiftung 

Rückblick auf 2015

Es ist immer schön auf einen geglückten Abend, eine erfolgreiche Veranstaltung, oder ein gelungenes Projekt zurück zu schauen.

Die Münchner Soirée 2015 war eine ganz besondere!
Zum einen war das Jahr 2015 gelichzeitig ein Jubiläum für den jährlichen Gala-Ball im Bayerischen Hof und zum anderen erneut ein Fest für langjährige Paten, neue Freunde und treue Unterstützer. Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei allen bedanken, die uns schon über lange Jahre hinweg begleiten und ein herzliches Willkommen an jene richten, die wir zu unseren neuen Freunden zählen können. Dies bezeichnet dieses Event
besonders: es ist ein großes Zusammenkommen der Generationen, die - so
unterschiedlich sie auch sein mögen - das gleiche Ziel
der Kinderhilfe verfolgen.


Natürlich möchten wir Ihnen - die nicht anwesend sein konnten - nicht vorenthalten, was
sich alles zugetragen hat.

Zur Bildergalerie

18 Uhr:
Das Hotel Bayerischer Hof liegt verschneit und mit dem üblichen Tagwerk, im Herzen von München. Die Vorbereitungen für den Abend laufen unterdes auf Hochtouren für das Team der Alfons Goppel-Stiftung. Tombola aufbauen, die Künstler empfangen, den Saal begutachten und natürlich die Sitzpläne der Gäste checken.

19 Uhr:
Es treffen die ersten Gäste ein und man unterhält sich unter guten Freunden und Bekannten. Die Garderobe bekommt immer mehr zu tun und der Einlassdienst ist auch angerückt. Noch sind die Türen verschlossen, doch man kann bereits die Spannung im Vorraum schmecken. Die Künstler proben derweil noch ein letztes Mal ihre Auftritte, die Instrumente werden gestimmt und die Fotografen wählen die Objektive.

19.30 Uhr:
Einlass! Paten, Förderer, Freunde und Unterstützer strömen in den Festsaal. Am Eingang gibt es vom Einlass-Service das frischgedruckte Programmheft und für die Damen sogar einen Fächer. Natürlich darf im Anschluss das Willkommensfoto nicht fehlen, schließlich möchte man eine Erinnerung an diesen schönen Abend mit nach Hause nehmen. Nun aber auf zum Tisch, die Beine ein wenig entspannen - diese haben heute mit tanzen noch genug vor sich.

20 Uhr:

Dr. Thomas Goppel
hält die Begrüßungsrede und plötzlich wird der so volle und laute Saal ganz leise und lauscht. Das Programm des Abends klingt äußerst interessant und man ist schon ganz gespannt auf die Auftritte. Ein wichtiges Start-Ritual darf auch im Festsaal nicht fehlen: der Eröffnungswalzer. Bundesminister a.D. Michael Glos und dessen Gattin Ilse Glos, legen diesen auch mit Bravour aufs Parkett. Nun aber auf die Tanzfläche um zu den Rhytmen von Cappuccino, mit dem eigenen Partner ebenso eine heiße Sohle zu wagen.

21 Uhr:
Auftritt Siegfried Rauch und das Peter Lehel Quartett. Als ehemaliger Kapitän des Traumschiffs und langjähriger Schauspieler in vielen deutschen Produktionen, geht Siegfried Rauch nun w
ieder einer alten Leidenschaft nach: dem
Singen, Swingen und Entertainen. Dafür ergänzt sich das Peter Lehel Quartett perfekt. Die Formation um und mit Peter Lehel ist in Sachen Jazz eine wohlbekannte Größe in München. Die Fusion mit Siegfried Rauch gelingt somit wunderbar und erntet großen Applaus.

22 Uhr:
Auftritt Peter Gerber. In Sachen Jonglage macht diesem jungen Mann, keiner so schnell etwas vor. Renomierte Auftritte in Las Vegas und New York, brachten den sympathischen Regensburger letztendlich doch wieder in die Landeshauptstadt und sogar ein zweites Mal in den Bayerischen Hof. Sei es ein Rennrad, ein Tennisschläger oder ein Riesenskalpell: Gerber jongliert ALLES!

Doch nicht nur für die waaghalsigen  Jonglagen lösen beim Publikum stürmischen Applaus und Jubel aus, sondern auch  sympathischer und lebendiger Wortwitz, mit dem er durch sein Programm führt, machen allen sichtlich Spaß.

23 Uhr:
Tanzmeister Dr. Thomas Goppel bittet auf die Tanzfläche zur obligatorischen und allseits beliebten MünchnerFrancaise. Er berichtet, dass die Alfons Goppel-Stiftung die Francaise unbeirrt seit Jahren tanze, während andere Bälle sich immer wieder dagegen entschieden und nun dem glänzeden Vorbild der Stiftung Folge leisten.
Von Takt zu Takt werden die zu tanzenden Figuren anspruchsvoller und dem ein oder anderen kann da schonmal schwindlig werden, oder gar ein Fehler passieren. Da man unter Freunden ist, sollte dies aber nun wirklich kein Problem sein. Unter schallendem Gelächter tanzt sich der Saal selbst durch die schwierigste Form und applaudiert dem Tanzmeister.

24 Uhr:
Trommelwirbel. Tusch!
Die Ziehung der Hauptpreise, der diesjährigen Tombola steht an. Namhafte Sponsoren haben es sich auch dieses Jahr nicht
nehmen lassen, tolle Gewinne beizusteuern. Eine Amerikareise von Philip Morris, ein Schmuckset von Thomas Sabo und ein schnittiges Fahhrad von BMW finden ihre neuen Besitzer und lösen Jubelschreie aus. Eine Rokoko-Schale aus dem Hause Wittelsbach, wurde von SKH Franz von Bayern gestiftet und verlost. Die Freikarten für die Bregenzer Festspiele, werden vom österreichischen Konsul Dr. Michael Scherz höchst persönlich überreicht. Jetzt folgt neben Tanz bis in den frühen Morgen, noch der Ansturm auf die weitere Tombola. Freikarten, Sachpreise und wertvolle Gutscheine gehen über den Tresen und so manch einer besucht eventuell in naher Zukunft ein Fitnessstudio, den Tierpark oder die Staatsoper.

3 Uhr:
Der Saal liegt still, verlassen und in gedimmten Licht. Die letzten Gäste sind gegangen, die Instrumente sind verstummt. Hie und da wird noch eine Tischdecke abgezogen und ein Glas weggeräumt, bevor die Lichter vollends erlöschen.
Es war wieder ein wundervoller Abend und eine gelungene Veranstaltung mit allen, die die Alfons Goppel-Stiftung zu dem machen, was Sie ausmacht.

Wir bedanken uns bei allen Gästen, Künstlern, Sponsoren, Kellnern, Köchen und allen, die diesen Abend zu einem Einzigartigen gemacht haben.
Danke, dass Sie helfen, wo Hilfe hilft!

Spezieller Dank gilt den diesjährigen Fotografen: Tobias Jakob, Uli Tezzele, Andrea Leichtfried!

 

Treten Sie ein und genießen Sie einen wunderbaren Abend mit uns!
Diese Gala ist das Hauptevent für Paten, Freunde und Unterstützer der Alfons Goppel-Stiftung.
Mit unserer großen Tombola unterstützen wir direkt unsere Projekte in Ecuador!

      

 

Programm und Daten:

Wann? 31. Januar 2015

Was? Galaball der Stiftung unter der Schirmherrschaft von Bundesminister a.D. Michael Glos mit seiner Gattin Ilse Glos

Beginn?
20 Uhr

Wo? Festsaal des "Bayerischen Hofs"

Wieso? Zu Gunsten unserer Kinderhilfsprojekte in Ecuador veranstaltet die Alfons Goppel-Stiftung einen Ball mit den besten Gästen: Ihnen!

Karten:

Die heiß begehrten Eintrittskarten für die Münchner Soirée 2015 gibt es ab jetzt! Sie können diese im Büro der Stiftung bestellen (mit dem Button kommen Sie direkt zum Kontakt).

Preise:

Die Karten gibt es zu
90€, 70€, 50€ und 30€.

Hier gibt's Karten

Unsere Tombola ist wunderbar!
Angefüllt mit wundervollen Preisen unserer hochgeschätzten Sponsoren, ist die Verlockung groß, mindestens ein Los auf der Soirée zu erwerben!
Als Hauptpreise winken: eine USA-Reise von Philip Morris GmbH, ein Genusswochenende für zwei Personen und vieles mehr.

Unsere Sponsoren:
Ein riesiger Dank geht an alle unsere Unterstützer, die dieser Tombola ihren Reiz verleihen.

                                                                      

 

Schirmherrschaft:

Dieses Jahr beehrt uns Bundesminister a.D. Michael Glos mit seiner Gattin Ilse Glos.
Mit seinem Segen, starten wir in einen wunderschönen Abend, voller Tanz, Musik und Geselligkeit.

 

Die Münchner Franςaise angeführt von „Tanzmeister" Dr. Thomas Goppel MdL!

 

Künstler und Gäste:

Die Showkapelle Cappuccino garantiert feurige Rhythmen!

Stargast Siegfried Rauch & Peter Lehel Quartett präsentieren „Swing-Evergreens"!

Peter Gerber gastiert als Meisterjoungleur und zeigt sein weltmeisterliches Können!

Ihr Alfons Goppel-Stiftung Team

Wir freuen uns auf SIE!