Unsere Unterstützer

 

Schon für wenige Euro monatlich ermöglichen Sie einem Kind die Schulausbildung. Durch eine Patenschaft begleiten Sie ein Kind in Ecuador während seiner Ausbildung und helfen somit langfristig und nachhaltig.
Dank Ihrer Hilfe kann die Alfons Goppel-Stiftung dort helfen, wo Hilfe hilft.
Folgen Sie dem Beispiel unserer Freunde, Förderer und Unterstützer und werden auch Sie Pate der Alfons Goppel-Stiftung.
 
Prominente aus Kunst und Politik
Sie tragen unser Anliegen in die Welt hinaus und gehen mit dem besten Beispiel voran.
 


Dr. Angelika Niebler

Mitglied des Stiftungsrates

http://www.angelika-niebler.de/

"Ich empfinde die Patenschaft als persönliche Bereicherung und kann nur jeden ermuntern auch eine solche Patenschaft zu übernehmen!"


Das könnten Sie sein!

Werden auch Sie Pate

Wir helfen, wo Hilfe hilft!


Alex Dorow
Mitglied des Landtags

www.alexdorow.de

"In meiner beruflichen Laufbahn waren die Themen Kinder, Soziales Engagement und Familie schon immer präsent, ebenso wie die aktive Pflege der Bayerischen Volksmusik. Daher freut es mich mit der Alfons Goppel-Stiftung für all diese Grundsätze eintreten zu können. Mich freute es sehr den Bayerischen Advent 2014 mitbegleiten und so engagierte Paten erleben zu dürfen."



Georg Ried
Moderator

http://www.ried-entertainment.de

"Ich begleite die Alfons Goppel-Stiftung seit mehreren Jahren auf dem Hoargarten. Ihre Arbeit hat mich so überzeugt, dass meine Frau und ich 2013 eine aktive Patenschaft übernahmen"

 


Valentina Babor
Pianistin

www.valentina-babor.de

"Als Musikerin liegt mir die Unterstützung junger Menschen, in Entwicklungsländern sehr am Herzen. Die Alfons Goppel-Stiftung leistet auf diesem Gebiet großartige Arbeit und ich freue mich, diesem verantwortungsvollen Engagement mit künstlerischen Projekten beipflichten zu können. Helfen auch Sie mit und geben Sie den Kindern aus Ecuador, Peru, Brasilien und Paraguay durch eine aktive oder passive Patenschaft eine nachhaltige Zukunft!"

 

 

 

 

 

Yvonne Madrid
Künstlerin

www.Yvonne-Madrid.com

"In diesem Jahr hat ein junges Mädchen den Friedensnobelpreis gewonnen. Ihr Kampf für Bildung für Mädchen in Pakistan ist ein sehr mutiger Einsatz!
Für mich ist die Zukunft dieser Welt nur gewährleistet, wenn jungen Menschen und Kinder auf der ganzen Welt, die Möglichkeit gegeben wird zu lernen und wie ein Kind aufzuwachsen.
Ich sehe es als meine Pflicht an, als Bürger eines wohlhabenden Landes, so wunderbare Stiftungen, wie die Alfons Goppel - Stiftung nicht nur mit Geld, sondern auch mit meinem persönlichen Einsatz, als Mensch und Künstlerin, dabei zu unterstützen!
Helfen wir Kinder, sich selbst zu helfen!"

 

 

Hier könnten Sie stehen!

 Werden auch Sie Pate

Wir helfen, wo Hilfe hilft!

 

 

Cappuccino
Showband

http://www.cappuccino-musik.de/

"Wir sind Cappuccino, eine Showband mit Charakter. Was aus einer Leidenschaft erwuchs, ist ein großer Teil unseres Lebens geworden. Über die Jahre wuchs unsere Truppe zu einer tollen Band zusammen und wir übernahmen viele verschiedene Auftritte in den verschiedensten Locations. Im Festsaal des Bayerischen Hofs, freuen wir uns stets mit den Unterstützern der Alfons Goppel-Stiftung die traditionsreiche Münchner Soirée zu feiern. Es gibt viele Einrichtungen denen man helfen sollte. Der Alfons Goppel-Stiftung fühlen wir uns sehr verbunden, da auch Sie aus Leidenschaft heraus handeln und die Hilfe für Kinder zu Ihrer Aufgabe gemacht haben."

 

 

 
 Ehrenamtliche Mitarbeiter
Eine Stiftung lebt und wächst mit ihren ehrenamtlichen Helfern.

Dr. Karl und Ingrid Fleißner
Paten und Organisatoren der PatenElternReise

"In Ecuador gibt es Tausende von Familien, die in Armut leben, die kaum das Nötigste zum Leben haben, um zu überleben. Armut verhindert Bildung und fehlende Bildung ist die Ursache neuer Armut.
Um diesen Teufelskreis zu unterbrechen, unterstützen wir schon seit mehr als 30 Jahren die Alfons-Goppel-Stiftung in ihrem Bemühen um den Aufbau von Patenschaften für Ecuador, mit deren Hilfe arme, aber begabte Kinder eine weiterführende Schule besuchen oder eine Berufsausbidlung beginnen können.
Aus 30,-- DM sind inzwischen fast 30,-- Euro geworden, für manchen Paten ein nicht unerheblicher Betrag, für den Empfänger aber eine große Hilfe auf dem Weg zu einem beseren Leben. Beteiligen wir uns also alle weiter an dieser "Investition in die Zukunft"
für arme Kinder in Ecuador."

 

Sandra Riesner
Studentin und helfende Hand

 "Als Studentin fällt einem erst selbst auf, was es für ein privileg ist, Bildung zu bekommen und diese im weiteren Leben nutzen zu können. Somit finde ich es toll, wenn Kinder in anderen Ländern die Chance bekommen in die Schule zu gehen und sich eine sichere Zukunft bilden zu können. Ich helfe gerne jederzeit und jederort mit meinen Ressourcen und mache meistens Fotos von den Veranstaltungen, um diese allen Interessenten der Stiftung zeigen zu können."

 


Martin Goppel
Medienmanager

 "Seit über 30 Jahren garantiert die AGST "Hilfe wo Hilfe hilft". Wir als Familie stehen für Ihre Hilfe direkt bei unseren Patenkindern. Mit großer Überzeugung helfe ich seit 2010 der Stiftung meines Großvaters in Ihrer Arbeit in München. Die Hilfe hilft. Als Pate eines 7 jährigen Jungspundes, spüre ich in jedem Briefwechsel die Herzlichkeit und Dankbarkeit für unsere Hilfe. Der stetige Briefwechsel mit meinem Patenkind bestätigt mich immer wieder in meinem Tun. Ich bedanke mich bei allen Paten, Freunden und Förderern der AGST und freue mich auf Sie!"

 

  muenchner soiree 2016 22 20160201 1177299627

 Memeza
Akrobatikgruppe

 "Bei unserem Auftritt bei der Münchner Soirée 2016 waren wir zu Gast, um das Herz der Zuschauer zu berühren und so auch ein kleines Dankeschön der Alfons-Goppel-Stiftung an all die Paten und Unterstützer zu überbringen. Die Stiftung und die Artistengruppe MEMEZA verbindet jedoch mehr als ein einzelner Abend. Für MEMEZA spielt neben sportlichen Aspekten auch die Entwicklung und Förderung der sozialen Kompetenz der jungen Akrobaten bei MEMEZA eine wichtige Rolle. Daher wissen wir, wie wichtig die Bildung junger Menschen ist und unterstützen daher das Engagement der Stiftung."

 

 

 

 
Paten und Unterstützer
Die Kinderhilfe passiert bei uns sowohl aktiv, wie auch passiv.


Lucie Anna Metz
Informatikerin

"Die Medien überfluten uns mit unzählige Informationen, die in uns ein Ohnmachtsgefühl wecken. Damit kann ich mich nicht abfinden. Deswegen unterstütze ich die Alfons Goppel Stiftung, die seit über 30 Jahre sich für die benachteiligten Kinder aus Südamerika einsetzt. Innerhalb von AGST, kann und darf ich etwas bewegen. Den Kindern aus den ärmsten Regionen Südamerikas eine neue Lebensperspektive anzubieten und sie vor Armut und Ungerechtigkeit zu schützen, verwandelt meine Ohnmacht in Zufriedenheit und Freude. Verwandeln auch Sie ihr Ohnmachtsgefühl in Freude und setzen Sie sich zusammen mit uns für eine bessere Welt ein! Es lohnt sich."

 

 

 

 

 

Günter Schulz-Falten
Langjähriger Unterstützer

"Als Wahlmünchner bin ich unmittelbar nach meinem Umzug nach München schon 1998 als Mitreisender bei einer Patenelternreise nach Ecuador dabei gewesen. Ich hatte somit Gelegenheit, „hautnah“ zu erleben, was es bedeutet, dass – insbesondere – Kinder unsere Hilfe benötigen. Wenn man dieses in einem Slumviertel in Guayaquil erlebt, potenziert sich das noch einmal mehr. Seither ist es für mich „freiwillige Plichtaufgabe“, dort zu helfen. Umso wichtiger ist dabei die Überzeugung, dass die eigene Hilfeleistung ohne Umwege und Verlust auch vor Ort ankommt. Dafür ist die Alfons-Goppel-Stiftung für mich der Garant."

 

Maximilian Zwez
Geschäftsführer "Lederhosn-Express"

www.lederhosen-express.de

"Als Radltaxi-Unternehmer sehe ich es als meine Pflicht dort zu helfen, wo es gerade geht und der Terminkalender es zulässt. Wir profitieren mit unserem Geschäftsbetrieb enorm von den hiesigen Gegebenheiten und dem weit verbreiteten Wohlstand. Besonders in München vergisst man schnell, wie viel Bedürftigkeit es hier und in der Welt „draussen“ gibt. Nichts ist daher schöner, als etwas „zurückzugeben“: Sei es mit Spendenradl-Aktionen, Rikscha als mobile Kleidersammelstelle für Flüchtlinge oder auch die alljährliche Tombola der Alfons Goppel Stiftung mit Gutscheinen zu unterstützen. Lateinamerika und Ihre Menschen liegt mir persönlich besonders am Herzen. Neben einem Auslandsemester in Bogotá war ich bereits viele Male in Ecuador, Brasilien und Kolumbien. Die gelebte Herzlichkeit und der Frohsinn finde ich trotz häufig großer Missstände faszinierend und gutes Beispiel zugleich. Kinder, egal auf welchem Erdteil, sind unsere Zukunft. Sie zu unterstützen, Ihnen Bildung zu ermöglichen und darin zu fördern, ist essentiell. Dazu leistet die Alfons Goppel Stiftung Ihren Beitrag. In diesem Sinne: Mucho ánimo y sigan haciéndolo así de bien!"